Was ist ein RepairCafé?

Das RepairCafé ist mehr als nur ein Ort, um defekte Gegenstände zu reparieren. Es ist ein Treffpunkt, an dem Nachhaltigkeit und Gemeinschaft im Fokus stehen. Unsere erfahrenen Freiwilligen sind hier, um zu helfen und Wissen weiterzugeben, damit du idealerweise selbstständig reparieren kannst. Beachte bitte, dass das RepairCafé keine professionelle Reparaturwerkstatt ist.

Was kann ich reparieren (lassen)?

In den folgenden Bereichen sind Reparaturen möglich, sofern sich Helfer für den jeweiligen Bereich finden:

  • Elektrogeräte und -werkzeuge
  • Fahrräder (keine Antriebsteile bei E-Bikes)
  • Haushaltsgeräte (tragbare)
  • IT-Ausstattung (Computer und Zubehör)
  • Kleidung und Textilien
  • Kleinmöbel
  • Spielzeug
  • Unterhaltungselektronik


Bitte beachte, dass nur Geräte repariert werden können, die eigenständig zum RepairCafé getragen werden können.

Wird nur repariert?

In einigen Bereichen, wie z.B. bei Computern und Smartphones oder Nähmaschinen, bieten wir auch Beratung bzw. Hilfestellung. „Wie richte ich eine E-Mail-Adresse ein?“ oder „Wie funktioniert meine Nähmaschine eigentlich genau?“ sind beispielsweise Fragen, die (fast immer) jemand beantworten kann.

Wie läuft das ab?

Anmeldung: Melde dich beim Betreten an und fülle ein Formular aus, in dem du den Gegenstand und den Fehler beschreibst. Du kannst das Formularauch runterladen, ausdrucken und bereits zu hause ausfüllen.
Wartezeit genießen: Gerade am Anfang kann es manchmal etwas länger dauern. Nutze die Wartezeit, um dich bei Kaffee, Tee und Kuchen auszutauschen. Frage z.B. andere nach ihren Reparaturwünschen.
Reparaturprozess: Wenn du an der Reihe bist, führen dich Helfer zu den Reparateuren. Diese helfen, reparieren selbst oder geben Hinweise, wenn etwas nicht reparierbar ist.
Abmeldung und Spende: Meld dich nach der Reparatur wieder ab und unterstütze das RepairCafé gerne mit einer Spende.

Was gibt es zu beachten?

Es besteht kein Anspruch auf Reparatur. Die Reparateure entscheiden, was möglich ist und verweisen gegebenenfalls auf Werkstätten.
Bei benötigten Ersatzteilen müssen die Objekte zur nächsten Sitzung mitgebracht werden.
Es gibt keine Garantie auf die Reparatur, und das RepairCafé haftet nicht für eventuelle Schäden, die bei Reparaturversuchen entstehen.

Es gilt unsere Hausordnung. Mit dem Betreten des Gebäudes wird sie anerkannt.

Warum machen wir das?

Gemeinschaftlicher Treffpunkt: Wir teilen die Freude am gemeinsamen Reparieren und knüpfen soziale Kontakte.
Ressourcenschonung: Wir verlängern die Lebensdauer von Gegenständen und sparen Ressourcen sowie Geld.
Keine Konkurrenz zu Werkstätten: Wir bieten Reparaturen an, die oft zu aufwendig oder kostspielig für kommerzielle Dienstleister sind. Die Idee der gemeinschaftlichen Reparatur steht dabei im Vordergrund.

Was machen wir mit den Spenden?

Von den Spenden bezahlen wir z.B. Werkzeuge für unsere Reparateure oder ersetzen ihnen (anteilig) eigene Werkzeuge, wenn diese beim Reparieren kaputtgehen. Daneben wird z.B. eine Haftpflicht- und Unfallversicherung davon bezahlt. Für die Kuchenbäcker:innen gibt es eine Kostenbeteiligung und momentan sparen wir auf einige größere Anschaffungen im Elektro-Bereich.